Theaterhistorie

Dezember 1918 Gründung „Remscheider Schauspielhaus“ (mit eigenem Ensemble) in der Konzerthalle „Germania“ in der Brüderstraße 37. Die Konzerthalle wurde später umgebaut, um den Ansprüchen eines Theater besser zu genügen. Im Laufe der Jahre ging das Gebäude in städtischen Besitz über.
1931 Ende des Schauspielhauses aus finanziellen Gründen.
1933 Theaterbetrieb wird wieder aufgenommen: „Bergische Bühne Remscheid-Solingen“
29.10.1938 Neueröffnung nach einem umfangreichen Umbau. Das gesamte Gebäude wurde stark verändert und bekam ein neues, schlichteres Aussehen im Stil der 30er Jahre. Es gab nun 3-Sparten-Theater und symphonische Konzerte im „Stadttheater Remscheid“.
01.08.1945     Eröffnung der Theatersaison mit Opern- und Operettenabend durch die als Privatinitiative gegründete „Spielgemeinschaft Bergischer Künstler“, die in provisorischen Räumen spielte
seit 1948    Forderung nach Theaterwiederaufbau oder Neubau
Januar 1951 Debatte über Theaterneubau im Stadtrat, Kredit der Bayerischen Versicherungskammer 500.000 DM
15.01.1952 Eine Lotterie wird ausgeschrieben, die im Laufe des nächsten Jahres 150.000 DM für den Bau des Theaters aufbringt
26. 5. 1952  Ratsdebatte und Beschluss, auf dem Gelände der Concordia einen Neubau zu errichten (also nicht mehr in der Brüderstraße)
16.10.1952  Ratsdebatte zum Thema Theaterneubau,  Beschluss zum Neubau
1953 Dr. Tigges, Stadtdirektor, wird auf den Theaterneubau (Mehrzweckbau Kino-Bühne) in Bad Godesberg aufmerksam, Architekt Ernst Huhn (1894-1964) wird die Bauplanung übergeben, nachdem der Städtische Baurat Ronneburger seine Pläne aus Krankheitsgründen nicht fortsetzen konnte.
12.02.1953 Nach erneuter, sechsstündiger Debatte wurde Theaterbau nach den Plänen von Huhn beschlossen
03.10.1954 Eröffnung des neuen Gebäudes für Gastspiel-und Konzertbetrieb
30.09.2001 Umbenennung von „Stadttheater“ zu „Teo Otto Theater der Stadt Remscheid
2002-2004 Restaurierung im Stile der 50er Jahre
 

Wer war Teo Otto?

 
 
Selbstportrait Teo Otto
Erfahren Sie hier mehr über unseren Namensgeber!