Spielplan

UMBAU

Liebes Publikum,

momentan wird am Veranstaltungskalender gebaut!

Vorübergehend sind alle Veranstaltungen der neuen Saison deshalb unter dem Schlagwort "Teo Otto Theater" ausschließlich bei Remscheid-Live.de zu finden.
In Kürze finden Sie alle Informationen auch wieder hier.


picpicpic
Sonntag, 17.01.2016, 18:00 Uhr
Schauspiel von Esther Vilar
Inszenierung: Werner Haindl
Mit Michael Roll u.a.

Paris 1876: Alfred Nobel, Chemiker, Dynamit-Erfinder und Industri eller, sucht mit einer in fünf Sprachen verfassten Zeitungsanzeige eine Privatsekretärin.
In ebenfalls fünf Sprachen bewirbt sich die junge Österreicherin Bertha Gräfin Kinsky (später bekannt als Bertha von Suttner) – eine lebenslange Freundschaft beginnt.
1905 erhält Bertha von Suttner, als erste Frau den Friedensnobelpreis.´

In Esther Vilars „Mr. & Mrs. Nobel“ nutzt die 62jährige ihre Dankes- rede für einen Rückblick auf die außergewöhnliche Beziehung zum mittlerweile verstorbenen Stifter des Preises, Alfred Nobel. Verliebt in den sieben Jahre jüngeren Baron Arthur von Suttner, verlässt Bertha Wien und wird Nobels Privatsekretärin. Der nicht mehr 88 ganz junge Fabrikant empfindet viel für die kluge junge Frau und macht sie bald zu seiner Vertrauten. Doch just als Nobel den Mut findet, sich Bertha zu erklären, heiratet diese doch noch Arthur.
Erst zehn Jahre später treffen Nobel und die inzwischen erfolgreiche Schriftstellerin sich wieder, finden zueinander und führen eine heimliche Beziehung. 1892, bei einem Treffen am Züricher See, bringt ihn Bertha schließlich auf die Idee, sein riesiges Vermögen über den Tod hinaus für eine gute Sache wirken zu lassen. Der Nobelpreis ist geboren.

Esther Vilar, die man seit ihrem Bestseller „Der dressierte Mann“ anfang der 1970er Jahre vor allem als provokante Vertreterin unbequemer Thesen über die Geschlechterrollen kennt, ist eine geistreiche Dramatikerin, die ihre Stücke oft nutzt, um bekannte Persönlichkeiten der Weltgeschichte spielerisch aufeinander treffen zu lassen. Dabei bringt sie auf unterhaltsame Weise überraschende Erkenntnisse ans Licht.

Kat. II ab 21,- €; Jugendticket 5,- €; Abo S

Kontakt

Theaterkasse
Telefon: 02191 - 16 2650 (Bitte beachten Sie unsere Öffnungszeiten)
Bei allgemeinen Fragen helfen wir Ihnen hier gern weiter!